Inhalt - Fotoausstellung "nanoArt"

Fotoausstellung "nanoArt"

Gemeinsam mit dem Center for Nanointegration der Universität Duisburg-Essen (CeNIDE) stellte das DWIH Tokyo im Oktober 2011 deutsche Nanotechnologieforschung an der Universität Tsukuba vor. Die Ausstellung "nanoArt from Germany" zeigte Fotografien aus dem Nanokosmos, die in Laboratorien deutscher Nano-Forscherinnen und -forscher entstanden sind.


Strukturen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind, wurden mittels Elektronenmikroskopen auf 41 Bildern sichtbar gemacht. Nanopartikel wurden bereits im Mittelalter verwendet zur Herstellung farbiger Glasmalerei. Heute wird Nanotechnologie in verschiedensten Bereichen von der Krebserkennung und -behandlung bis hin zur Wasserreinigung verwendet.


Am 25. Oktober wurde die Ausstellung vom ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff eröffnet. Seine Japanreise bildete einen der Höhepunkte der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der deutsch-japanischen Freundschaft.

Im Februar 2012 wurde die Ausstellung ein zweites Mal präsentiert. Parallel zur Nanotechnologie-Messe "nanotech 2012" fand sie diesmal im Deutschen Kulturzentrum Tokyo statt.

Informationen zur Ausstellung "nanoArt from Germany" finden Sie hier.
Die Rede des Bundespräsidenten ist hier nachlesbar.

Ausstellungskatalog

(PDF)

Partner

Fotogalerie

 

Fusszeile