Inhalt - Delegation des Karlsruhe Institute of Technology in Japan

Delegation des Karlsruhe Institute of Technology in Japan

Um sich mit japanischen Universitäten und Forschungsinstituten über Innovationsmanagement und Technologietransfer auszutauschen, besuchte vom 12.-15. September 2010 eine von Dr. Jens Fahrenberg, KIT, geleitete Gruppe Japan. 

Das DWIH Tokyo organisierte Meetings und Workshops an der Kyoto University, der Waseda University, beim National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST), am Tokyo Institute of Technology sowie an der University of Tokyo

Beide Seiten präsentierten ihre Institutionen und erläuterten, wie die Transferstellen (in Japan TLOs) in den institutionellen Strukturen verankert sind. Darauf folgten fruchtbare Diskussionen über unterschiedliche Modelle und Schwierigkeiten. Beide Seiten betonten immer wieder die Ähnlichkeit der Herausforderungen in beiden Ländern. Der Austausch soll daher weitergeführt werden. Die Vertreter der Kyoto University haben bereits einen Folgebesuch in Karlsruhe an- gekündigt. 

Die deutsche Delegation setzte sich zusammen aus Technologietransfer-Experten vom KIT, der inno AG, der Helmholtz Gemeinschaft,  der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, des Forschungszentrums Dresden-Rossendorf (FZD), des DLR – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., der Technologieregion Karlsruhe GbR und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

Partner

Fotogalerie

 

Fusszeile