Inhalt - Detail

Kolloquium der Universität Tübingen und des DWIH Tokyo

  • 30.10.2015

Unter der organisatorischen Leitung des DWIH Tokyo veranstaltete eine Abordnung der Universität Tübingen am 27. Oktober 2015 eine Sonderpräsentation.

Foto: DWIH Tokyo

Die hochrangige Delegation bereiste im Zuge einer Weltreise Japan und China und setzte sich zusammen aus Wissenschaftlern der Bereiche Quantenwissenschaft und personalisierte Medizin sowie Partnern und Alumni aus weiteren Fachrichtungen der Universität. Bestandteil des terminreichen Kurzaufenthaltes der Abordnung aus Süddeutschland war eine vom DWIH Tokyo organisierte Sonderpräsentation am Abend mit geladenen Gästen. Auf diese Weise wurde der Universität eine stabile Plattform gegeben, um Verbindungen zu festigen und neue Kontakte aufzubauen.

Im Bereich Quantenwissenschaften wurden Vorträge gehalten von Professor Dr. Hidetoshi Katori (Universität Tokyo/RIKEN) und von Professor Dr. József Fortágh (Universität Tübingen). Im Rahmen des Themenkomplexes personalisierte Medizin referierten Professor Dr. Hiroyuki Abe (International Society of Personalized Medicine) und Professor Dr. Nisar Malek (Zentrum für personalisierte Medizin der Universität Tübingen).

Den Präsentationen folgte der festliche Teil des Abends, der von den Gästen genutzt wurde, um Gespräche fortzusetzen und zu vertiefen.

 

Fusszeile