Inhalt - Universitäten

Universitäten

Waseda University

In Japan gibt es derzeit 782 Hochschulen in Japan, welche sich in 86 nationale Universitäten (Kokuritsu Daigaku), 90 öffentliche Universitäten (Kōritsu Daigaku), die im Unterschied zu den nationalen Hochschulen von den Präfekturen und Gemeinden getragen werden, und 606 private Hochschulen (Shiritsu Daigaku) untergliedern. Darüber hinaus gibt es 359 größtenteils private Kurzzeituniversitäten und 25 Fachhochschulen, von welchen sich wiederum nur drei in privater Hand befinden.

Den besten Ruf unter den staatlichen Hochschulen genießen immer noch die vormals kaiserlichen Hochschulen. Dazu zählen die Universitäten Tokyo und Kyoto, gefolgt von Tohoku, Osaka, Hokkaido, Kyushu und  Nagoya. Das Tokyo Institute of Technology – wenn auch keine vormalige kaiserliche Institution – kann zu dieser Gruppe hinzugezählt werden. Die staatlichen Hochschulen werden vom Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) finanziert, wobei die universitäre Forschung rund sechs Prozent der nationalen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung erhalten. Die privaten Hochschulen – inklusive Kurzzeituniversitäten und Fachhochschulen – erheben Studiengebühren zur Eigenfinanzierung, die deutlich höher liegen als die der öffentlichen Hochschulen. Angesehene private Universitäten sind insbesondere die in Tokyo ansässigen Waseda und Keio.

Forschung an Hochschulen findet in Japan schwerpunktmäßig an den nationalen Universitäten statt. Forschung und Lehre werden in Japan stärker getrennt und  interdisziplinäre Forschung ist in Japan (noch) weniger ausgeprägt als in Deutschland. Um den Austausch zu fördern, schuf die japanische Regierung einige interuniversitäre Forschungsinstitutionen, die selbst hochschulähnlichen Status haben und allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern offenstehen. 2013 setzten etwa 11% der Bachelor-Absolventen ihr Studium in einem Masterkurs fort, von denen wiederum zwei Prozent im weiteren Verlauf des Studiums an Promotionsprogrammen teilnehmen. Seit Beginn der 1990er Jahre gibt es staatliche Bemühungen, die Anzahl der Studenten in Masterstudiengängen und Promotionsprogrammen zu erhöhen.

The Japan Association of National Universities

Japan Association of Private Universities and Colleges

Association of Private Universities of Japan

 

Fusszeile